Razzia bei BMW - auch in Steyr

Die Münchner Staatsanwaltschaft hat heute Hausdurchsuchungen bei BMW durchgeführt und Ermittlungen wegen Betrugsverdachts bei der Abgasreinigung eingeleitet. Betroffen soll neben der Firmenzentrale in München auch der Standort Steyr sein. BMW hatte im Februar mitgeteilt, dass 11.400 Dieselautos mit einer falschen Abgassoftware ausgestattet worden seien.

Mehr dazu in ooe.ORF.at