Themenüberblick

Abbau von Hürden bei Truppenbewegung

Es ist eine Art Schengen-Raum für schweres militärisches Gerät: Im Rahmen der vor Kurzem beschlossenen verstärkten Kooperation bei Verteidigung will die EU für mehr militärische Mobilität sorgen. Konkret sollen bürokratische Hindernisse und bauliche Nadelöhre bei Truppenverlegungen beseitigt werden. Entsprechend sanierungsbedürftige Straßen und Brücken sollen mit EU-Geldern „panzerfit“ gemacht werden. Explizit genannt wurde von EU-Seite kein konkretes Bedrohungsszenario. Die NATO ist da deutlicher - und schielt Richtung Russland.

Lesen Sie mehr …