Mehrere Tote und Verletzte bei Busunfall in Bulgarien

Bei einem schweren Busunfall nahe der bulgarischen Hauptstadt Sofia sind heute mindestens sechs Menschen ums Leben gekommen. Mehr als 20 weitere Menschen wurden verletzt, unter ihnen ein Kind, wie die Rettungskräfte mitteilten. Der Linienbus fuhr auf der Strecke zwischen Sofia und der Schwarzmeer-Stadt Burgas.

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

Laut Angaben der Busgesellschaft wurde der Bus seitlich von einem Auto gerammt und überschlug sich. Die Passagiere saßen zunächst in dem auf der Seite liegenden Bus fest. Bulgarien ist das EU-Land mit der zweithöchsten Quote an Verkehrstoten pro Einwohner, wie ein diese Woche veröffentlichter Bericht der EU-Kommission zeigt. Nur im Nachbarland Rumänien liegt die Zahl noch höher.