Themenüberblick

EU stellt sich hinter Luftangriffe in Syrien

Syrien und Russland haben nach Angaben von britischen Diplomaten das Ermittlerteam der Organisation für ein Verbot von Chemiewaffen (OPCW) bisher nicht nach Duma gelassen, wo die Bevölkerung mit Giftgas angegriffen worden sein soll. Moskau und das syrische Regime dementieren - vielmehr hätten die westlichen Luftangriffe vom Wochenende eine Untersuchung bisher verhindert. In Luxemburg berieten unterdessen die EU-Außenminister zur Lage in Syrien. Geschlossen stellte man sich dabei hinter die Luftschläge. Verglichen mit vorhergehenden Statements einzelner Länder und der NATO fiel die Erklärung aber sehr zurückhaltend aus.

Lesen Sie mehr …