Themenüberblick

Kritik an Erpressung durch Ex-Freund

„Erschütternd“ lautet eine Reaktion auf die Bekanntgabe der österreichischen Künstlerin Conchita, HIV-positiv zu sein - jedoch nicht wegen der Info selbst, sondern wegen des Anlasses. Conchita gab am Sonntag an, von einem ehemaligen Freund erpresst worden zu sein und sich mit der Veröffentlichung von einem „Damoklesschwert“ befreien zu wollen. Das sei eine Art von „sozialem Aids“ und Diskriminierung von HIV-Infizierten, hieß es dazu von der Aids Hilfe Wien. Die Deutsche Aids-Hilfe lobte Conchitas Mut.

Lesen Sie mehr …