Fußball: PSG fühlt sich in Ligue 1 unterfordert

Seit Sonntag ist der Spaziergang von Paris Saint-Germain (PSG) zum siebenten Meistertitel der Clubgeschichte beendet. Im Duell mit dem ersten Verfolger und entthronten Titelverteidiger AS Monaco zündete PSG ein 7:1-Torfeuerwerk.

Die letzten fünf Runden werden zum Schaulaufen, nachdem sich das Starensemble mit oder ohne Neymar schon die ganze Saison unterfordert gefühlt hatte. Laut Meinung von Experten und Spielern sind die nationalen Gegner zu schwach, was die internationale Konkurrenzfähtigkeit verringert.

Mehr dazu in sport.ORF.at