Themenüberblick

Blick auf „gepflegte“ Körper

In der Ausstellung „Mit Haut und Haar. Frisieren, Rasieren, Verschönern“ kommen rund 500 Exponate aus sämtlichen Abteilungen des Wien Museums zusammen. Die Schau geht zurück bis ins 18. Jahrhundert und widmet sich sowohl der Entwicklung von der Badestube bis zum modernen Frisiersalon als auch den Signalen, die „gepflegte“ Körper aussenden.

Ausstellungsansicht von "Mit Haut und Haar" im Wien Museum

ORF.at/Dominique Hammer

Blick in den Ausstellungsabschnitt „Vorbildliche Körper“, unter anderem mit Kaiserin Elisabeth

Ausstellungsansicht von "Mit Haut und Haar" im Wien Museum

ORF.at/Dominique Hammer

Der „Weichselzopf“ wurde für eine Krankheit gehalten und war doch nur stark verfilztes Haar

Ausstellungsansicht von "Mit Haut und Haar" im Wien Museum

ORF.at/Dominique Hammer

Vor dem modernen Badezimmer: Mobile Sitzbadewanne, Emailwasserkanne und Waschtisch

Ausstellungsansicht von "Mit Haut und Haar" im Wien Museum

ORF.at/Dominique Hammer

Bräune kommt in Mode: Tischsolarium Riviera von der Marke Sonnenkind um 1960

Ausstellungsansicht von "Mit Haut und Haar" im Wien Museum

ORF.at/Dominique Hammer

Kupferstich mit extravaganten „Modefrisuren für Damen“ aus dem Jahr 1788

Ausstellungsansicht von "Mit Haut und Haar" im Wien Museum

ORF.at/Dominique Hammer

Möbel aus dem Wiener Frisiersalon Marko um 1900

Ausstellungsansicht von "Mit Haut und Haar" im Wien Museum

ORF.at/Dominique Hammer

Mit Brenneisen wurden Locken gedreht, unter anderem die beliebte „Marcel-Welle“

Ausstellungsansicht von "Mit Haut und Haar" im Wien Museum

ORF.at/Dominique Hammer

Reklamebüsten für Schaufenster, dahinter das Geschäftsschild von Zur Französin von 1839

Ausstellungsansicht von "Mit Haut und Haar" im Wien Museum

ORF.at/Dominique Hammer

Former für gerade Finger 1910; auf der Schachtel der Clips sind Vorher-nachher-Bilder gedruckt

Ausstellungsansicht von "Mit Haut und Haar" im Wien Museum

ORF.at/Dominique Hammer

Berühmter Bartträger: Karl Lueger war von 1897 bis 1910 Wiener Bürgermeister

Ausstellungsansicht von "Mit Haut und Haar" im Wien Museum

ORF.at/Dominique Hammer

Auch die Wandlung von Adolf Hitlers Oberlippenbart und seines Seitenscheitels sind Thema in der Schau