Themenüberblick

Ein Schritt vor, einer zurück

Der „#MeToo“-Feminismus droht zum inhaltsleeren Ritual zu verkommen, sagen die einen. Hauptsache nicht lockerlassen, meinen die anderen. Ein Sinnbild dieser Debatte ist die Berichterstattung über die Filmfestspiele in Cannes. Während weibliche Stars auf dem roten Teppich öffentlichkeitswirksam Gleichberechtigung fordern, konterkarieren ebendort „Reality-TV-Teilnehmerinnen“, „Ex-Models“ und „Instagram-Influencerinnen“ leicht bekleidet deren Anliegen - damit die Presse über „Busenblitzer“ und „nacktes Fleisch“ berichten kann. Auch was die Filmauswahl betrifft, bleibt alles beim Alten.

Lesen Sie mehr …