Themenüberblick

OTP-Chef Csanyi auf Platz eins

Der reichste Ungar ist weiterhin Sandor Csanyi, Chef der größten Bank des Landes, OTP. Auf Platz zwei rangiert ein ehemaliger Gasinstallateur aus dem Heimatdorf von Premier Viktor Orban, der sein Vermögen alleine im vergangenen Jahr um 500 Millionen Euro steigern konnte.

Das geht aus der Topliste des ungarischen Wirtschaftsportals Napi.hu hervor, das seit 17 Jahren das Vermögen der reichsten Ungarn schätzt. Der reichste der Reichen in Ungarn bleibt Csanyi, der sein Vermögen im vergangenen Jahr um 60 Mrd. auf 320 Mrd. Forint (rund eine Mrd. Euro) vergrößerte.

Sandor Csanyi

picturedesk.com/Tass/Mikhail Metzel

Sandor Csanyi, der Chef der ungarischen Bank OTP, ist nach wie vor der reichste Ungar

Csanyi auch Fußballverbandspräsident

Der Banker hat neben seinem großen Einfluss auf den ungarischen Finanzsektor große Beteiligungen in ungarischen Agrar- und Lebensmittelunternehmen. Als Verbandspräsident soll er außerdem auch den maroden ungarischen Fußball aus der Krise führen - in diesem Bereich hat er allerdings deutlich weniger Erfolge aufzuweisen als in der Wirtschaft.

Reicher Bürgermeister und Orban-Freund

Der zweitreichste Ungar war 2017 laut Napi.hu Lörinc Meszaros, der vor einigen Wochen zurückgetretene Bürgermeister des 1.700-Einwohner-Dorfes Felcsut. Der Geschäftsmann konnte sein Vermögen während der vergangenen zwölf Monate von 120 Mrd. auf 280 Mrd. Forint steigern, seine Beteiligungen umfassen unter anderem Unternehmen in der Baubranche, dem Mediengeschäft und dem Handel. Der ehemalige Gasinstallateur hat wahrscheinlich einen Weltrekord aufgestellt, da sein Vermögen seit 2014 auf das 36-Fache wuchs. Ob es dabei eine Rolle gespielt hat, dass er Orbans Freund und Nachbar ist, bleibt dahingestellt.

Auf Rang drei liegen die Erben des verstorbenen Immobilienentwicklers Sandor Demjan, denen ein Vermögen im Gesamtwert von 260 Mrd. Forint zur Verfügung stehe. Auf 240 Mrd. Forint wird György Gattyan geschätzt, der sein Vermögen mit seinen erotischen Onlinediensten begründet hat. Im Club der Reichen über 200 Mrd. Forint ist auch noch der Eigentümer des Kunstdüngemittelherstellers Nitrogenmuvek, Laszlo Bige, mit einem Vermögen von 220 Mrd. Forint, vertreten.

Link: