„Slade House“: David Mitchell entführt ins Spukhaus

In seinen Bestsellern, etwa dem mit Tom Hanks verfilmten „Wolkenatlas“ und dem zuletzt erschienenen Roman „Die Knochenuhren“, wechselt David Mitchell nicht nur zwischen den Epochen, sondern auch zwischen Realismus und fantastischen Elementen. In seinem neuen Buch „Slade House“ mischt er diese Zutaten zu einem Spukhausroman.

Mehr dazu in oe1.ORF.at