Ghana will Fußballverband wegen Korruption auflösen

Ghanas Fußballverband soll nach der Enthüllung korrupter Praktiken in seinen Reihen aufgelöst werden. Das kündigte Informationsminister Mustapha Abdul-Hamid gestern an.

Einen Tag zuvor hatte die Dokumentation eines Undercoverjournalisten für Aufsehen gesorgt, in der u. a. Verbandspräsident Kwesi Nyantakyi sowie weitere Funktionäre bei der Annahme von Bestechungsgeldern zu sehen sind.

Der Journalist soll sich laut BBC als Geschäftsmann ausgegeben haben. Der Fußballverband erklärte in einer Stellungnahme, dass man bei der Untersuchung der Vorwürfe mithelfen werde. Nyantakyi ist allerdings auch Vizepräsident der Afrikanischen Fußballverbands und Mitglied der FIFA.