Spielemesse E3: Willkommen in Dystopia

Die US-Metropole Los Angeles hat sich in den vergangenen Tagen wieder in das Zentrum der Videospielwelt verwandelt. Auf der weltgrößten Spielemesse E3 präsentierten die Branchengrößen, was Spielerinnen und Spieler im kommenden Jahr vor den Schirm fesseln soll.

Dabei zeigt sich einmal mehr: Postapokalypse zieht immer. Ob „Cyberpunk 2077“ oder „The Last of Us Part II“: Viele der großen Titel setzen auf Endzeitstimmung. Für unbeschwertere Kost war wie immer vor allem Nintendo mit Mario und Konsorten zuständig - und auch ein Spiel aus Österreich.

Mehr dazu in Bizarres, Buntes, Altbekanntes