Französischer Bauernverband will Blockaden beenden

Nach drei Protesttagen hat der französische Bauerndachverband FNSEA heute dazu aufgerufen, Blockaden von Ölraffinerien und Treibstofflagern zu beenden.

Seit Sonntagabend hatten laut Verband rund 3.000 Bauern bis zu 18 Standorte im ganzen Land blockiert, um gegen Agrarimporte zu protestieren. Dabei geht es in erster Linie um Palmöl aus Asien.

Bei einem Treffen mit Agrarminister Stephane Travert sei man zwar in einigen Punkten vorangekommen, aber noch nicht vollkommen zufrieden, wie FNSEA-Präsidentin Christiane Lambert dem Fernsehsender France TV sagte. Sie warte nun auf die endgültige Version des Dokuments mit Zugeständnissen der Regierung. Via Twitter warnte der Verband, die Proteste könnten fortgesetzt würden, falls das Angebot der Regierung nicht ausreiche.