BMI: Generaldirektorin für Sicherheit offenbar vor Wechsel

Michaela Kardeis, Generaldirektorin für die öffentliche Sicherheit im Innenministerium, soll in die USA gehen. Das berichteten „Salzburger Nachrichten“ und „Kurier“ (Onlineausgaben) gestern. Eine Bestätigung dafür gab es zunächst nicht.

Außerdem wurde bekannt, dass Karl Hutter seit 1. Juni die Präsidialsektion im Innenministerium leitet. Den Posten hatte zuletzt Michael Kloibmüller inne, der über viele Jahre auch die Kabinette mehrerer ÖVP-Ressortchefs geleitet hatte.

Hutter war sein Stellvertreter. Die Präsidialsektion, auch Sektion 1 genannt, gilt als die wichtigste im Ressort, hat aber durch die Installierung eines Generalsekretärs ein wenig an Bedeutung verloren.

Kardeis wiederum hatte erst Anfang 2017 den Posten der Generaldirektorin übernommen. Dass ihr Traum auf längere Sicht die „Emigration“ in die USA ist, hatte sie auch immer wieder in Interviews betont. Sowohl der Sprecher des Innenministeriums als auch Kardeis selbst bestätigten auf APA-Anfrage die Übersiedlung in die USA nicht. Allerdings werde im Ministerium derzeit geprüft, ob in den USA ein Verbindungsbüro eingerichtet werden soll. Dieses soll sie laut den Medienberichten übernehmen.