Salzburg: Homosexualität für Pfarrer gleich nach Mord

In Bad Gastein im Salzburger Pongau sind Eltern über den Firmunterricht eines Pfarrers verärgert, in dessen Unterlagen Homosexualität unmittelbar nach Mord als Sünde angeführt ist. Der Erzbischof will nicht eingreifen, der Pfarrer dementiert Beschwerden.

Mehr dazu in salzburg.ORF.at