Heer rückt nach Unwettern in Krisengebiete aus

Im niederösterreichischen Bezirk Neunkirchen wird das Ausmaß der Unwetterschäden immer deutlicher: Um die 300 Gebäude dürften betroffen sein, außerdem sind Dutzende Brücken und Straßen beschädigt. Heute rückten Soldaten aus, um zu helfen.

Mehr dazu in noe.ORF.at

Auch in der Steiermark richteten die Unwetter große Schäden an. Die Gemeinde Gasen im Bezirk Weiz wurde ebenfalls zum Katastrophengebiet erklärt.

Mehr dazu in steiermark.ORF.at