Chinesischer Uber-Rivale Didi startet in Australien

Der chinesische Uber-Rivale Didi Chuxing wagt sich erstmals in ein westliches Land und expandiert noch im Juni nach Australien. Die erste Stadt werde Melbourne sein, teilte der Mitfahrdienst heute mit, der 2016 das Festlandgeschäft von Uber in der Volksrepublik gekauft hatte. Der US-Konzern ist bereits in Australien aktiv. Außerhalb von Asien bietet Didi seine Dienste bisher nur in Mexiko an.

An dem mit rund 50 Mrd. Dollar (rund 43 Mrd. Euro) bewerteten Start-up sind unter anderem der japanische Technologieinvestor Softbank und Apple beteiligt. Weltweit bemühen sich Mitfahrdienste darum, einen Fuß auf neue Märkte zu bekommen, und versuchen, sich mit günstigen Preisen gegen die Konkurrenz durchzusetzen.