Vielen Dank für Ihr Interesse! Wahl16 wird im Vorfeld der Bundespräsidenten-Stichwahlwiederholung am 2. Oktober wieder aktiviert.

ZIB 1, 25.5. | 00:02:20

Unregelmäßigkeiten in Kärnten

In vier Bezirken in Kärnten – in Villach Stadt, Villach Land, Wolfsberg und in Hermagor – sind Unregelmäßigkeiten bei der Auszählung der Briefwahl-Stimmen für die Bundespräsidentschaftswahl bekannt geworden.

ZIB 1, 25.5. | 00:01:34

Besuchsreigen nach der Hofburg-Wahl

Der amtierende Bundespräsident Heinz Fischer empfing am Mittwoch den FPÖ-Kandidaten Norbert Hofer – der designierte neue Präsident Alexander Van der Bellen besuchte indes die Regierungsspitze.

Ö1-Mittagsjournal, 25.5.|00:02:24

Van der Bellen auf Begrüßungstour

Noch sind es gut sechs Wochen, bis Alexander Van der Bellen als Bundespräsident antreten wird. Aber, schon die Zeit vorher bringt einiges an politischen Formalien mit sich – zum Beispiel den Besuch des künftigen Bundespräsidenten beim Bundeskanzler und Vizekanzler der Republik.

ZIB 2, 24.5. | 00:12:20

Heinz-Christian Strache zum Wahlausgang

FPÖ-Obmann Heinz-Christian Strache spricht im ZIB-2-Interview über den knappen Ausgang der Stichwahl und seine Position zu einer Anfechtung der Wahl aufgrund von möglichen Unregelmäßigkeiten.

ZIB 1, 24.5. | 00:02:15

Amtsübergabe an neuen Präsidenten

Die Funktionsperiode von Heinz Fischer endet am 8. Juli. Dann bekommt Alexander Van der Bellen die Amtsgeschäfte bei der Angelobung vor der Bundesversammlung im Parlament übertragen.

ZIB 1, 24.5. | 00:01:53

Nach Wahl alle um Mäßigung bemüht

„Bitte nicht streiten“ war die Botschaft von Norbert Hofer, als er sich zum ersten Mal seit dem Feststehen des Ergebnisses öffentlich geäußert hat.

Zeitungen

news.ORF.at |24.5.

Hofburg-Wahl als „Labor für Europa“

Die Präsidentschaftswahl hat auch nach Alexander Van der Bellens Wahlsieg über seinen FPÖ-Konkurrenten Norbert Hofer für reichlich Rauschen im internationalen Blätterwald gesorgt. Neben der vielbeschworenen Spaltung Österreichs und dem Versagen der Regierung stellte man sich dabei vor allem die Frage, was Hofers starkes Abschneiden über das restliche Europa aussagt.

Norbert Hofer und Heinz-Christian Strache

news.ORF.at |24.5.

FPÖ arbeitet sich an Wahlergebnis ab

Zwei Tage nach der Hofburg-Stichwahl und fast 24 Stunden nach der Verkündung der Niederlage Norbert Hofers ist der FPÖ-Kandidat am Dienstag gemeinsam mit Parteichef Heinz-Christian Strache vor die Presse getreten. Dankbar und gerührt gaben sich die FPÖ-Politiker - und in Hinblick auf kommende Wahlen kämpferisch. Aber auch Argwohn wurde vorgebracht - vor allem gegenüber dem Briefwahlsystem.

Bundespräsident Heinz Fischer und sein designierter Nachfolger Alexander Van der Bellen

news.ORF.at |24.5.

„Freundschaftliche Übergabe“ der Hofburg

Der amtierende Bundespräsident Heinz Fischer hat Dienstagmittag seinen Nachfolger Alexander Van der Bellen an dessen künftigem Arbeitsplatz zu einem Gespräch empfangen. Die Übergabe erfolge freundschaftlich und reibungslos, man habe bereits ein Arbeitsgespräch vereinbart, sagten beide im Anschluss an das Treffen.

Norbert Hofer

news.ORF.at |24.5.

Es war ein „sehr harter Tag“

Norbert Hofer (FPÖ) hat sich am Dienstag erstmals seit seiner Niederlage gegen Alexander Van der Bellen im Rennen um die Präsidentschaft Journalistenfragen gestellt. Hofer schaute am Dienstag beim Hypo-Untersuchungsausschuss vorbei. Der Montag sei ein „sehr harter Tag“ gewesen, so Hofer.

ZIB 24, 23.5. | 00:02:03

Stimmen aus dem „geteilten Österreich“

Was die Wählerinnen und Wähler zum Ausgang der Wahl sagen, zeigt eine Recherche in einem FPÖ-Stammlokal und in einem Beisl in der Hochburg der Grünen, im 7. Bezirk.

Kulturmontag, 23.5. | 00:06:09

Reaktionen der Künstlerschaft

Populäre Schauspieler, Kulturmanager und Intellektuelle bezogen deutlich Position gegen den Hofburg-Kandidaten der FPÖ. Schriftsteller Thomas Glavinic hingegen hielt die Pauschalverurteilung aller FPÖ-Wähler für überzogen.

Alexander Van der Bellen

news.ORF.at |23.5.

Hofburg-Pläne: „Tempo“ bei Reformen

Mit Tatendrang will der designierte Bundespräsident Alexander Van der Bellen sein Amt angehen, geht es nach seinem ersten TV-Interview nach dem Wahlsieg im ORF. Er bleibt bei seiner Wahlkampfposition, dass der Kampf gegen die Arbeitslosigkeit „prioritär“ sei. Bei den nötigen Reformen will er „Tempo“ machen, „sonst werden wir von der hohen Arbeitslosigkeit nicht herunterkommen“.

Runder Tisch, 23.5. | 00:33:53

Runder Tisch: Bundespräsident Alexander Van der Bellen

Wird Van der Bellens Amtsführung eine Fortsetzung der Linie des bisherigen Staatsoberhaupts Heinz Fischer sein? Welche Akzente wird er in der Hofburg setzen?

ZIB 2, 23.5. | 00:08:41

Glawischnig ortet Votum für neuen Politik-Stil

Eva Glawischnig, Bundessprecherin der Grünen, sieht im Wahlausgang für Alexander Van der Bellen ein Votum für einen neuen Politik-Stil – und sieht sich darin im Konsens mit dem neuen SPÖ-Bundeskanzler Christian Kern.

Report Spezial, 23.5. | 00:07:16

Gespräch mit Alexander Van der Bellen

Der designierte Bundespräsident Alexander Van der Bellen will ein Präsident für alle Österreicher sein. Er werde alles tun, damit mögliche Gräben wieder zugeschüttet werden, sagt er im „Report“-Interview.

Weitere Meldungen werden geladen …