Illustration zeigt Coronavirus-Test
QuickHoney/ORF.at
Massentests

Länder starten, Anmeldung geht weiter

Auch ohne „Freitesten“ halten einige Bundesländer an ihren Massentests fest. Derzeit wird in Wien, der Steiermark und im Burgenland getestet, die Anmeldungen für diese und andere Bundesländer gehen weiter. Zum Teil werden die Massentests durch permanente Schnelltest-Möglichkeiten ersetzt. Anmeldung und Termine zu den Antigen-Tests in allen Bundesländern finden sich im Onlineportal „Österreich testet“.

Zum Angebot seitens des Gesundheitsministeriums gehört neben dem Onlineportal auch die kostenlose Rufnummer für Rückfragen, die ebenfalls seit 4. Jänner für Terminvereinbarungen genutzt werden kann. Sie lautet 0800/220330.

Anmeldemöglichkeiten in den Bundesländern

Anmeldungen für Wien und das Burgenland sind direkt auf der Website möglich. Wien und das Burgenland testen noch bis zum 17. Jänner. Seit vergangenen Montag wird in der Steiermark an sechs Standorten getestet, am 22. Jänner soll das Angebot auf über 20 Stationen ausgebaut werden. Die Anmeldung kann online durchgeführt werden. In Kärnten gibt es keine Massentests. Gratistests sind aber jederzeit in der in jedem Bezirk befindlichen Teststraße möglich. Die Anmeldung dafür erfolgt ebenfalls über das Portal „Österreich testet“.

Auch für Oberösterreich ist die Anmeldung ab 18. Jänner per Website möglich. Die Anmeldung für Bewohnerinnen und Bewohner von Linz ist auf der Website der Stadt möglich.

Anmeldungen für Niederösterreich erfolgen über die Website von 144 Notruf Niederösterreich. Das Land hält an den ursprünglichen Terminen fest: Einige Gemeinden starteten bereits am 15. Jänner, Schwerpunkttage sind jedoch 16. und 17. Jänner.

Salzburg arbeitet Plan aus

In Salzburg konnte man sich von 11. bis 15. Jänner kostenlos testen lassen. Ab 18. Jänner sollen dann weitere Testmöglichkeiten präsentiert werden. Eine Anmeldung ist nicht nötig, Informationen gibt es auf der Website des Landes Salzburg.

Die Anmeldung für Tirol findet sich auf der Webseite. Das Land stellt bereits jetzt ein kostenloses und laufend zur Verfügung stehendes Coronavirus-Testangebot für alle in Tirol wohnhaften Personen zur Verfügung. Zusätzlich finden im Bezirk Kitzbühel flächendeckende PCR-Tests statt, für die man sich noch bis 18. Jänner anmelden kann.

Vorarlberg hat die für das Wochenende von 15. bis 17. Jänner geplanten Massentests abgesagt. Stattdessen wird es sieben permanente Teststationen geben, die ab 18. Jänner kostenlose Tests durchführen. Anmeldungen für die Antigen-Tests können über die Seite Vorarlberg testet vorgenommen werden.