Junge Leute mit Getränken unterhalten sich im Freien
Getty Images/Thomas Barwick
Mit 10. Juni

Weitere Lockerungen in Kraft

Für Handel, Gastronomie und Freizeitbetriebe, aber auch bei Treffen, Tests und Reisen gibt es weitere Lockerungen. Die neuen Regelungen sind mit 10. Juni in Kraft.

  • Die Personengrenzen bei Treffen wurden erhöht. Nun dürfen sich acht Erwachsene drinnen und 16 draußen plus Kinder treffen (aktuell: vier bzw. zehn Personen).
  • Beim Mindestabstand gilt statt zwei Metern wieder die Ein-Meter-Abstandsregel.
  • In Handels- und Freizeitbetrieben müssen statt 20 Quadratmeter pro Person nur noch zehn Quadratmeter zur Verfügung gestellt werden.
  • Die Sperrstunde wurde von 22.00 auf 24.00 Uhr verlegt.
  • Die Lockerungen umfassen auch das Aus der Maskenpflicht in Außenbereichen für alle.
  • Kulturveranstaltungen dürfen zu 75 statt zu 50 Prozent ausgelastet sein, die aktuelle Teilnehmerobergrenze bleibt aufrecht (1.500 indoor, 3.000 outdoor).
  • Bei Grenzverkehr muss nur noch bei Hochinzidenz- und Virusvariantengebieten ein Reiseformular („Pre Travel Clearance“) ausgefüllt werden.
  • Busreisen sind unter der „3-G-Regel“ bei voller Belegung und uneingeschränkt möglich.
  • Bei Kindern wurde die Testpflicht von zuvor zehn auf zwölf Jahre angehoben.
  • Teilnehmende an Chor- und Musikproben müssen nur noch getestet, geimpft oder genesen sein.