Einfache Sprache

Österreicher wollen Altkanzler Kurz nicht mehr in der Politik sehen

Ein Großteil der Österreicher wünscht sich, dass der ehemalige Bundeskanzler Sebastian Kurz die Politik ganz verlässt. Das ergab eine Umfrage mit 800 Menschen. 65 Prozent sind dafür, dass sich Kurz als Parteichef und Klubobmann der ÖVP zurückzieht. Nur 27 Prozent sind dafür, dass er bleibt. 8 Prozent machten keine Angabe. Bei ÖVP-Wählern war Kurz aber weiterhin sehr beliebt: 81 Prozent wollen, dass er weiter in der Politik bleibt.

Auf dem Bild sieht man den ehemaligen Bundeskanzler Sebastian Kurz von hinten.
APA/GEORG HOCHMUTH

Bei der Umfrage wurde allgemein auch gefragt, wer von der ÖVP als Regierungschef am besten geeignet ist. Der neue Bundeskanzler Alexander Schallenberg schnitt mit 41 Prozent am besten ab. Auch ÖVP-Wähler halten Schallenberg für besser geeignet als Kurz. Die Befragung fand zwischen 18. Oktober und 21. Oktober statt.

Erklärung: Klubobmann

Jede Partei im Parlament hat einen eigenen Klub. Zu den Klubs gehören die Nationalrats-Abgeordneten der Partei. Der Chef von dem Klub wird Klubobmann genannt.