Deutsche Telekom kaufte Userbewertungen von Agentur ein

Das Internet-Shopping-Portal der Deutschen Telekom (DT) hat Hunderte Kundenbewertungen von einer Textagentur erstellen lassen, wie das Nachrichtenmagazin „Spiegel“ gestern berichtet. Im Auftrag der DT-Tochter T-Online seien für das Einkaufsportal „Einkaufswelt“ 1.000 Userbewertungen fingiert worden.

Damit sollte vorgetäuscht werden, dass sich auf der Shoppingsite „Nutzer angeregte Debatten über Produkte liefern“, so das Magazin. Die Agentur Textprovider, die sich offiziell auf die Optimierung von Produktbeschreibungen spezialisiert hat, habe das Portal „aufwerten sollen“.

Die Texte sollten möglichst realistisch und natürlich wirken, somit seien auch negative Wertungen erlaubt gewesen. Laut DT habe ein „übereifriger Dienstleister“ den Auftrag an die Agentur erteilt. Der Auftrag sei dem Konzern selbst nicht bekannt gewesen. Mittlerweile seien die fingierten Bewertungen auch gelöscht worden.