Israel zieht Kandidatur für UNO-Sicherheitsrat zurück

Israel hat seine Bewerbung für einen nicht ständigen Sitz im UNO-Sicherheitsrat zurückgezogen. Das teilte die israelische UNO-Botschaft gestern mit. Israel hatte sich für einen Sitz in den Jahren 2019 und 2020 beworben und stand damit in Konkurrenz zu Deutschland und Belgien.

Die Entscheidung sei nach „Konsultationen mit unseren Partnern, darunter unseren guten Freunden“, gefallen, hieß es in einer Mitteilung aus New York. Dem Sicherheitsrat gehören die fünf Vetomächte USA, Russland, China, Großbritannien und Frankreich sowie zehn wechselnde Mitglieder an. Diese befristeten Mitglieder werden auf zwei Jahre gewählt.