Wallner kritisiert Stil der ÖVP-FPÖ-Koalition

Rechtzeitig zum Wechsel der Innenpolitik in den Sommermodus übt der Vorarlberger Landeshauptmann Markus Wallner (ÖVP) Kritik an der ÖVP-FPÖ-Bundesregierung. Im Interview mit den „Vorarlberger Nachrichten“ ließ er das erste halbe Jahr der neuen Koalition Revue passieren.

Er lobte den Versuch, „Stillstand“ zu überwinden, tadelte aber den Arbeitsstil - und wünscht sich mehr Sorgfalt statt Tempo. Zuletzt hatten auch andere ÖVP-Landeshauptleute die Regierung ungewohnt offen kritisiert.

Mehr dazu in Scharfe Worte zu Hartinger-Klein