Feministischer Roman als neuer Bestseller

In ihrem zwölften Roman erzählt die gefeierte US-Autorin Meg Wolitzer die Geschichte einer Mentorin und ihres Schützlings – und verhandelt hintergründig die drängenden Fragen zur heutigen Situation des Feminismus. In den USA sorgte das Buch für Aufsehen und stieg gleich auf Platz zwei der „New York Times“-Bestsellerliste ein.

Mehr dazu in „Ein feministischer Blockbuster“