Erste Hinrichtung seit 2009 in US-Bundesstaat Tennessee

Im US-Bundesstaat Tennessee ist zum ersten Mal in neun Jahren wieder die Todesstrafe vollstreckt worden. Der verurteilte Mörder Billy Ray Irick wurde gestern als erster Todeskandidat in Tennessee mit einer umstrittenen neuen Kombination aus drei chemischen Substanzen hingerichtet. Der Oberste Gerichtshof der USA hatte einen Aufschub abgelehnt.

Umstrittenes Betäubungsmittel

Die Giftspritze enthielt das Betäubungsmittel Midazolam. In der Vergangenheit sei kritisiert worden, dass das Mittel nicht stark genug wirke, berichtete die „Washington Post“. Zudem wurden Kaliumchlorid und die lähmende Substanz Vecuroniumbromid eingesetzt.

Der 59 Jahre alte Irick war 1986 wegen der Vergewaltigung und Ermordung einer Siebenjährigen zum Tode verurteilt worden. Das letzte Mal wurde die Todesstrafe in Tennessee 2009 vollstreckt.

Pharmakonzern klagt gegen Hinrichtung

Im Bundesstaat Nebraska möchte der deutsche Pharmakonzern Fresenius Kabi indes den Einsatz zweier seiner Mittel bei einer für Mitte August geplanten Hinrichtung verhindern. Andere Pharmafirmen haben sich bereits erfolgreich gegen die Verwendung ihrer Mittel gewehrt.

Mehr dazu in Illegale Beschaffung vermutet