Putin: US-Sanktionen verstoßen gegen Völkerrecht

Der russische Präsident Wladimir Putin hat heute mit seinem nationalen Sicherheitsrat über die neuen US-Sanktionen beraten. Der Staatschef und die Mitglieder des Gremiums erklärten, dass die im Fall Skripal angekündigten Strafmaßnahmen nach dem Völkerrecht „absolut widerrechtlich“ sind, wie Putins Sprecher Dimitri Peskow der Nachrichtenagentur TASS zufolge sagte.

Wegen der US-Ankündigungen fiel der Kurs des Rubels gegenüber dem Dollar auf ein Zweijahrestief. Die US-Regierung hatte die Strafmaßnahmen wegen des Russland angelasteten Anschlags auf den russischen Ex-Agenten Sergej Skripal und dessen Tochter Julia angekündigt. Die Regierung in Moskau hat eine Beteiligung an dem Attentat in Südengland mit dem Nervengift Nowitschok stets bestritten.