Kalabrien: Albinoschildkröte sorgt für Aufsehen

An der kalabrischen „Küste der Schildkröten“ hat es in der diesjährigen Brutsaison ein seltenes Exemplar der Unechten Karettschildkröte (Caretta caretta) in die Schlagzeilen geschafft. Die in den vergangenen Nächten geschlüpfte Albinoschildkröte sei eine „Überraschung“ schrieben italienischen Medien gestern, mit Verweis auf die Organisation Caretta Calabria Conservation, die sich um die kalabrische Schildkrötenpopulation kümmert.

Die Rede ist von einem „sehr seltenen Exemplar“. Da es das Tier bisher nicht aus eigener Kraft ins Meer geschafft habe, müsse es noch versorgt werden. Die Küste zwischen den Ortschaften Bianco und Melito Porto Salvo gilt als italienischer Hotspot der Unechten Karettschildkröte. Rund 60 Prozent der in den italienischen Gewässern befindlichen Tiere dieser Gattung schlüpfen laut Medienberichten an diesem Küstenabschnitt. In diesem Jahr seien bisher 26 Brutstätten ausgemacht worden.