Bayern stürmen zu Sieg in Fußball-Supercup

Bayern München hat sich gestern erfolgreich für die 1:3-Niederlage im DFB-Cupfinale an Eintracht Frankfurt revanchiert. Der deutsche Meister setzte sich beim Club von Neo-Coach Adi Hütter souverän mit 5:0 durch und holte zum siebenten Mal den Supercup.

Überragender Mann beim glänzenden Einstand von Trainer Niko Kovac war Robert Lewandowski, der die ersten drei Tore erzielte. Bitter endete indes die Partie für ÖFB-Teamspieler David Alaba, der in der Schlussphase nach einem Foul verletzt vom Feld musste.

Mehr dazu in sport.ORF.at