„Great Salt Lake“ in Utah, USA
Getty Images/iStock
Utah

Mikroben färben Salzsee pink und blau

In Sozialen Netzwerken staunen die Menschen zurzeit über den Großen Salzsee im US-Bundesstaat Utah, der sich auf der einen Seite pink und auf der anderen blau zeigt. Grund sind unterschiedliche Mikroben im geteilten See. Weltweit einzigartig ist das farbenfrohe Naturphänomen aber nicht.

In Utah trennt ein Bahndamm den Großen Salzsee in einen nördlichen und einen südlichen Teil, wodurch sich das Wasser nicht vermischen kann. Dadurch ergibt sich ein unterschiedlicher Salzgehalt in den beiden Seehälften, was wiederum unzählige Organismen beeinflusst.

Rosafarbene Mikroben, die Karotinoide beinhalten, tummeln sich in der Gunnison Bay, dem nördlichen und salzigeren Teil des Sees, wodurch sich das Wasser rosa färbt. Gilbert Bay im Süden ist aufgrund dreier Zuflüsse weniger salzig. Dort finden sich andere Mikroben, ihre Farbe ist grün-bläulich. Somit erscheint das Wasser in Gilbert Bay ebenso blau oder, je nach Wetterlage, grünblau.

Unterschiedliche Färbung je nach Jahreszeit

Über eine Million Menschen haben ein aktuelles ABC-Video von dem Naturschauspiel bisher angesehen. In einem Statement der University of Utah, deren naturwissenschaftliches Institut das Phänomen schon seit einigen Jahren beobachtet, heißt es in einer Erklärung, die Farbe des Wassers verändere sich im Norden vor allem im Sommer und Herbst, da sich die Mikroben zu dieser Zeit vermehren würden. Die Intensität der Färbung sei laut Expertinnen und Experten zudem aber stark von den Licht- und Witterungsverhältnissen abhängig und könne deshalb mehr oder weniger stark ausfallen.

„Great Salt Lake“ in Utah, USA
Getty Images/iStock
Rosa ist das salzigere Wasser in der Gunnisson Bay häufig im Spätsommer

Auf der Website des Instituts zeigt ein Zeitraffervideo die Farbveränderung im Laufe der Jahreszeiten. Zu Beginn erscheint der Norden tiefgrün, der Süden eher hellgrün. Ein paar Monate später aber wechseln die Farben in Braun im Norden und Dunkelgrün im Süden, im Spätsommer dann in Rosa bzw. Blau. Besonders intensiv erscheint das Blau im Süden übrigens im Mai, wenn unzählige Salzwassergarnelen schlüpfen. Diese fressen grüne Mikroben, die Farbe des Wassers ändert sich so in ein noch tieferes Blau oder Grünblau.

Großer Salzsee wird immer kleiner

Die Nachrichtenplattform Live Science schreibt, dass der Salzgehalt im Großen Salzsee zehnmal so hoch sei wie in den Ozeanen der Erde. Das bedeute einerseits, dass der See zwar für eine Vielzahl an Lebewesen nicht als Lebensraum dienen kann, für andere jedoch umso wichtiger ist – etwa für besondere Garnelenarten.

„Great Salt Lake“ in Utah, USA
Public Domain
Satellitenbilder zeigen, dass das pinkfarbene Schauspiel des Großen Salzsees besonders an den Ufern zu beobachten ist

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler bemühen sich deshalb, auch abgesehen von dem farbenprächtigen Naturphänomen auf den Großen Salzsee aufmerksam zu machen, denn er droht immer kleiner zu werden. Dadurch schrumpfe auch der Lebensraum für Salzwasserorganismen stetig, so die Forschungsteams. Im Mai dieses Jahres ergaben Forschungen der University of Utah sowie der Utah State University, dass der Große Salzsee bereits um 48 Prozent kleiner ist, als er bei der Besiedelung des Gebietes war. Im Oktober 2016 wurde sein historisch tiefster Wert gemessen.

Pinkfarbene Salzseen auf der ganzen Welt

Außergewöhnliche Färbungen von Salzseen finden sich auf der ganzen Welt, erklärte Bonnie Baxter, Forscherin am Westminster College in Utahs Hauptstadt Salt Lake City, gegenüber Live Science – und zahlreiche Reiseportale machen mittlerweile ebenfalls auf das Naturschauspiel aufmerksam. Die Rede ist etwa von Lake Hillier in Australien, Yuncheng in China, Pink Lagoon Las Coloradas in Mexiko und Salinas de Torrevieja in Spanien. Lake Hillier zeigt sich sogar, anders als alle anderen, das ganze Jahr über strahlend rosafarben und wurde von Australien zum Naturwunder erklärt. Für Besucherinnen und Besucher ist der See übrigens nicht zugänglich.

„Lake Hillier“ in Australien
picturedesk.com/Jean-Paul Ferrero
Der für Besucherinnen und Besucher nicht zugängliche Lake Hillier in Australien zeigt sich das ganze Jahr über rosafarben

Wenn auch der Grund für die Färbung bei den meisten pinkfarbenen Salzseen, wie auch beim Großen Salzsee in Utah, geklärt ist, gibt Lake Hillier den Forscherinnen und Forschern weiterhin Rätsel auf. Sie nehmen an, dass die Nährstoffkonzentration aus verschiedenen organischen und anorganischen Stoffen sowie diversen Bakterien und Algen die Rosafärbung verursacht. Bemerkenswert ist, dass das Hillier-Wasser auch dann noch rosa ist, wenn es entnommen und in ein Gefäß gegeben wird.

Links: