Regisseurin Audrey Wells ist tot

Die amerikanische Regisseurin und Drehbuchautorin Audrey Wells ist tot. Nach Mitteilung der United Talent Agency, bei der Wells unter Vertrag stand, erlag die Filmemacherin einem Krebsleiden. Sie wurde 58 Jahre alt. Wells starb am Donnerstag, einen Tag vor der US-Kinopremiere ihres neuen Films „The Hate U Give“, für den sie das Drehbuch geschrieben hatte.

Audrey Wells
AP/United Talent Agency

Bekannt war sie vor allem als Autorin und Regisseurin des Liebesfilms „Unter der Sonne der Toskana“ (2004). In der Verfilmung der Memoiren der US-Autorin Frances Mayes spielt Diane Lane eine Schriftstellerin, die nach ihrer Scheidung in Italien ein neues Leben beginnt.

Wells war für Drehbücher mit starken Frauenfiguren bekannt, darunter die Vorlagen für die Filme „Lügen haben lange Beine“ (1996) und „Darf ich bitten?“ (2004). Ihr Drehbuch für „The Hate U Give“ basiert auf dem Romandebüt der Amerikanerin Angie Thomas, die darin das Schicksal eines schwarzen Teenagers vor dem Hintergrund von Polizeiwillkür und Rassenunruhen schildert.