Kunasek spricht in Rumänien über Übergabe von Ratsvorsitz

Verteidigungsminister Mario Kunasek (FPÖ) reist morgen nach Bukarest. In einem Arbeitsgespräch mit seinem neuen rumänischen Amtskollegen Gabriel-Beniamin Les wird es um die geordnete Übergabe der EU-Vorsitzthemen gehen, sowie die Vertiefung der bilateralen Beziehungen, hieß es aus dem Verteidigungsministerium in Wien. Rumänien soll am 1. Jänner den EU-Ratsvorsitz von Österreich übernehmen.

Zuletzt hatte es diesbezüglich Zweifel gegeben. Rumäniens Staatspräsident Klaus Johannis hatte vor etwa zwei Wochen erklärt, dass sein Land für die Übernahme der EU-Ratspräsidentschaft „nicht vorbereitet“ sei. Die rumänische Regierung widersprach dem aber.

Kunasek will mit Les, der erst seit vergangenem Dienstag im Amt ist, auch über den EU-Außengrenzschutz sprechen, der für Rumänien aufgrund seiner Lage von besonderer Bedeutung ist. Ein weiteres Thema wird der Westbalkan sein.