Vorgezogene Neuwahl auch für Linz angekündigt

Die Absetzbewegung von der FPÖ geht weiter. SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner kündigte gestern in der ORF-Sendung „Im Zentrum“ eine vorgezogene Wahl auch in Linz an, wo die SPÖ den Bürgermeister stellt und die Freiheitlichen mitregieren. Weiter äußerte sie sich dazu nicht.

Laut Medienberichten tagten die SPÖ-Gremien in der Stadt. Der Linzer Bürgermeister Klaus Luger (SPÖ) will laut „Oberösterreichischen Nachrichten“ heute an die Öffentlichkeit treten.

Zuvor trifft Luger seinen blauen Vize Markus Hein zu einem Gespräch. In Linz gibt es eine Proporzregierung, in der SPÖ, FPÖ, ÖVP und Grüne vertreten sind. Mit den Freiheitlichen hat Lugers SPÖ das umfassendste Arbeitsübereinkommen abgeschlossen.