Medien: US-Sänger R. Kelly in Chicago verhaftet

Der US-Sänger und Produzent R. Kelly ist einem US-Medienbericht zufolge in Chicago verhaftet worden. Dem 52-Jährigen werden mehrere Sexualverbrechen, darunter auch Menschenhandel zum Zweck der sexuellen Ausbeutung, vorgeworfen, wie heute unter anderem die TV-Sender CBS und NBC berichteten.

Der in den 90er Jahren durch den Hit „I Believe I Can Fly“ berühmt gewordene Kelly wurde erst im Februar wegen des Vorwurfs des sexuellen Missbrauchs festgenommen, aber gegen Kaution freigelassen. Erst Anfang Juni sah sich Kelly mit elf neuen Anklagepunkten konfrontiert – bei einer Anhörung vor Gericht plädierte er damals, so wie bei den bereits früher vorgebrachten Anklagepunkten, erneut auf nicht schuldig.