Südafrikanischer Musiker Johnny Clegg gestorben

Der in Südafrika gefeierte Musiker Johnny Clegg ist tot. Mit großer Trauer bestätige man, dass Jonathan (Johnny) Clegg gestern im Alter von 66 Jahren in Johannesburg einer Bauchspeicheldrüsenkrebs-Erkrankung erlegen sei, teilte der südafrikanische Konzertveranstalter Real Concerts mit.

Johnny Clegg
APA/AFP/Fadel Senna

„Johnny hinterlässt tiefe Spuren in den Herzen aller, die sich als Afrikaner betrachten“, hieß es in einer von mehreren lokalen Medien verbreiteten Reaktion von Cleggs langjährigem Manager Roddy Quin. „Mit seinem einzigartigen Musikstil überwand er kulturelle Grenzen wie kaum ein anderer.“

Der im britischen Rochdale geborene Clegg trat schon während der Zeit der Apartheid mit schwarzen Musikern auf. Zu seinen Hits gehörte „Asimbonanga“ über den Anti-Apartheid-Kämpfer Nelson Mandela. Sein Song „Scatterlings of Africa“ ​schaffte es in den 1980er Jahren in die britischen Charts und in den Soundtrack des oscarprämierten Films „Rain Man“ von 1988. Mit Blick auf die südafrikanische Volksgruppe der Zulu wurde Clegg auch „weißer Zulu“ genannt.