Lawinensperre wegen Hochzeitsnacht geknackt: Haftstrafe

Ein 47-Jähriger ist heute in Salzburg – nicht rechtskräftig – zu 16 Monaten unbedingter Haft verurteilt worden. Der Mann stand wegen mehreren Delikten vor Gericht. Darunter auch die Beschädigung von Straßensperren: Er soll bei starkem Schneefall im Jänner zwei Schranken beschädigt haben und über die gesperrte Straße zu seiner Hochzeitsnacht gefahren sein.

Mehr dazu in salzburg.ORF.at