Samsung steckt Milliarden in neue Bildschirmtechnologie

Der südkoreanische Samsung-Konzern steckt elf Milliarden Dollar (rund zehn Mrd. Euro) in die Entwicklung einer neuen Displaytechnologie. Das Geld solle in den kommenden fünf Jahren dafür verwendet werden, die „Quantum Dot“-Technologie für den Massenmarkt tauglich zu machen, teilte die Konzerntochter Samsung Display mit.

„Quantum Dot“ sorgt für schärfere Kontraste und klarere Farben auf Bildschirmen und ist eine Alternative zu der bisher oft verwendeten LCD-Technik. Weil die Nachfrage nach LCD-Bildschirmen sinkt, hatte Samsung eine Produktionslinie für die Technologie im September eingestellt.