Geldstrafe in Prozess zu Hofburg-Stichwahl

Der Bezirkshauptmann von Villach-Land ist heute in Kärnten wegen der Hofburg-Stichwahl 2016 vor Gericht gestanden. Es ging um falsche Beurkundung. Seine Verwaltungsdirektorin musste sich auch wegen Amtsmissbrauchs verantworten. Beide bekamen eine Geldstrafe.

Mehr dazu in kaernten.ORF.at