20 Vögel in Koffer: Mann auf Flughafen Lima verhaftet

Nachdem 20 lebende Vögel in seinem Koffer gefunden wurden, ist ein Belgier auf dem Flughafen der peruanischen Hauptstadt Lima verhaftet worden. Der 54-Jährige hatte versucht, die Vögel, die er in kleinen Schachteln versteckte, aus dem Land zu schmuggeln.

Vögel
APA/AFP/SERFOR

Den Behörden zufolge habe der Mann geplant, die Vögel, die allesamt zu geschützten Arten gehören, in der spanischen Hauptstadt Madrid zu verkaufen. Wenngleich alle Vögel überlebten, wiesen einige Anzeichen von Dehydration und Stress auf, manche verloren Federn.

Der Belgier wurde am Montag verhaftet. Ihm droht eine fünfjährige Haftstrafe wegen illegalen Handels von Wildtieren. Die Vögel, unter anderem zwei Arassaris und 16 Tangare, stammen aus dem peruanischen Dschungel. In Peru leben mehr als 1.800 Vogelarten.