Orkan sorgt für Feuerwehreinsätze

Das Sturmtief „Bianca“ hat vielerorts für eine schlaflose Nacht gesorgt – auch bei den Feuerwehren, die in mehreren Bundesländern zu Dutzenden Einsätzen ausrücken mussten, etwa in der Stadt Salzburg. Häuser wurden abgedeckt, Bäume stürzten um. Verletzt wurde aber bisher niemand.

Mehr dazu in salzburg.ORF.at

Auch in Oberösterreich liefen Sturmeinsätze, zum Beispiel in Braunau, Vöcklabruck, Schärding, Wels-Land und Gmunden. Um 2.00 Uhr meldete Oberösterreich bereits über 100 Einsätze. In Hunderten Haushalten fiel der Strom aus, allein im Bezirk Ried war es in über 1.200 Haushalten laut Informationen von Netz Oberösterreich finster.

Mehr dazu in ooe.ORF.at

Mehrere Feuerwehreinsätze meldete nach Mitternacht auch die Landeswarnzentrale
Tirol – vor allem im Bezirk Reutte.

Mehr dazu in tirol.ORF.at

Das Sturmtief überquerte auch Vorarlberg. Nach einer ersten Bilanz wurden hier keine großen Schäden angerichtet. Vor allem wurden Bäume umgerissen, Verletzte gibt es nicht.

Mehr dazu in vorarlberg.ORF.at