Wiener Burgtheater: „Scharfer Schnitt“ mit Start im Herbst

Einen „scharfen Schritt“ mit einem Start im Herbst überlegt Burgtheater-Direktor Martin Kusej in einem „Standard“-Interview. Wegen des eingestellten Spielbetriebs gibt es einen wöchentlichen Verlust von 230.000 Euro.

Mehr dazu in wien.ORF.at