Commerzialbank: FMA bestätigt RMB-Überweisungsversuch

Nach dem Wirbel um angebliche Überweisungen in der Commerzialbank Mattersburg in letzter Minute hat heute auch die Finanzmarktaufsicht (FMA) im Gespräch mit dem ORF Burgenland bestätigt, dass das Regionalmanagement Burgenland (RMB) versucht hat, im letzten Moment einen Millionenbetrag zu überweisen. Diese Überweisung sei im Nachhinein storniert worden.

Mehr dazu in burgenland.ORF.at

Zuvor hatte bereits der burgenländische Landeshauptmann Hans Peter Doskozil (SPÖ) in einem „Burgenland heute“-Interview bestätigt, dass es einen Überweisungsversuch durch den RMB-Geschäftsführer gegeben habe. Gestern Mittag hatte Doskozil bei einer Pressekonferenz vehement einen „Kurier“-Bericht zurückgewiesen, dass es kurz vor der Schließung der Commerzialbank Mattersburg eine Millionenabhebung durch die Land-Burgenland-Tochter RMB gegeben habe.

Lesen Sie mehr …