Nawalnys Vergiftung: Deutschland droht Russland mit Sanktionen

Der deutsche Außenminister Heiko Maas hat Russland mit Sanktionen wegen der Vergiftung des Oppositionspolitikers Alexej Nawalny gedroht. Ohne Aufklärung durch Russland seien „zielgerichtete und verhältnismäßige Sanktionen gegen Verantwortliche unvermeidlich“, sagte Maas heute im deutschen Bundestag. „Russland täte gut daran, es nicht so weit kommen zu lassen“, fügte der SPD-Politiker hinzu. Man sei mit den Partnerländern in Abstimmung.

Maas kritisierte, dass Russland bis heute nicht beantwortet habe, wieso Nawalny mit einem Nervengift der Nowitschok-Gruppe in Russland vergiftet werden konnte. Allein die Entwicklung, Herstellung und der Besitz chemischer Waffen sei ein „eklatanter Verstoß“ gegen das Völkerrecht. „Russland müsste selbst ein großes Interesse an der Aufklärung des Verbrechens haben.“

Maas verwies darauf, dass die Regierung in Moskau über die entsprechenden Proben Nawalnys wegen dessen Behandlung in Omsk vor seiner Überstellung nach Deutschland verfüge.