Wien plant Digitalisierung von 1450-Hotline

Nach Tirol plant auch Wien eine Digitalisierung der Coronavirus-Hotline 1450. Das soll die langen Wartezeiten am Telefon reduzieren. Von den angekündigten 500 zusätzlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Contact-Tracing sind unterdessen 129 im Dienst.

Mehr dazu in wien.ORF.at