AGES: 7-Tage-Inzidenz bei 543

Die 7-Tage-Inzidenz, also die Zahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus in den abgelaufenen sieben Tagen je 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner, liegt laut Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (AGES) nun bei 543 (Stand: gestern, 14.00 Uhr). Das bedeutet einen leichten Rückgang im Vergleich zum Vortag. Besonders hoch ist die 7-Tage-Inzidenz weiterhin in Vorarlberg (803) und Oberösterreich (736). Einen stark steigenden Wert gibt es in Kärnten mit 618.

Landesweit starben laut AGES bisher 1.679 Personen an den Folgen von Covid-19. Derzeit befinden sich 4.006 Erkrankte in Spitalsbehandlung, 581 davon auf der Intensivstation. Das Epidemiologische Meldesystem (EMS), in dem die Daten gesammelt werden, war aufgrund einer Wartung mehrere Stunden nicht verfügbar, möglicherweise wird es morgen zu einer größeren Zahl an Nachmeldungen kommen.

Die AGES hatte zuletzt auf ein neues Berichtsschema umgestellt. Damit zeigen alle Werte die Zahlen vom Vortag – wie die Meldung der Ministerien. Wesentlicher Unterschied zu den Ministeriumsmeldungen: Laborbestätigte Fälle, Tote etc. werden nicht zum Meldezeitpunkt dargestellt, sondern zum Diagnose- bzw. Sterbedatum. In einer neuen Darstellung in ORF.at wird nun auch täglich transparent gemacht, welchen Tagen die neu gemeldeten Fälle zugeordnet werden.

Ministerien: 5.665 neu Infizierte

Die Zuordnungen machen die Kurve des Epidemieverlaufs genauer. Die Zahlen unterscheiden sich aber von den bisher gern als Kennwert verwendeten Zahlen der neu gemeldeten Infektionen, die vom Innen- und Gesundheitsministerium jedoch weiterhin kommuniziert wird. Das waren gestern (Stand: 9.30 Uhr) 5.665 neu Infizierte.

Karten, Grafiken und Informationen zu aktuellen Fällen und zum Epidemieverlauf in ORF.at/corona/daten

Erklärung für die Umstellung und die neue, genauere Zählweise in ORF.at/corona