Umweltausschuss: Oppositionskritik an Grünen

Die Opposition kritisiert die Grünen für ihre Vorsitzführung im Umweltausschuss des Nationalrats. In einer gemeinsamen Aussendung beklagten die Umweltsprecher Julia Herr (SPÖ), Walter Rauch (FPÖ) und Michael Bernhard (NEOS) gestern, dass alle ihre Anträge zum dritten Mal in Folge vertagt wurden. Offenbar hätten die Grünen Koalitionsräson über den Umweltschutzgedanken gestellt, so die drei Abgeordneten.

„Dass der ÖVP die Umwelt gleichgültig ist, ist wenig überraschend, dass aber auch die Grünen, die auf dem Umweltticket den Wiedereinzug in den Nationalrat geschafft haben, nicht stärker den Schulterschluss in Umweltfragen suchen, überrascht doch“, kritisierte die Opposition. SPÖ, FPÖ und NEOS kündigten an, ein Weiter-wie-bisher nicht zu akzeptieren, und behalten sich weitere parlamentarische Schritte vor.