Ehrenoscars für Tyler Perry und Filmstiftung

Im Rahmen der Oscar-Verleihung Ende April sollen in diesem Jahr erstmals zwei Ehrenoscars für humanitäre Verdienste vergeben werden. Empfänger sind Regisseur, Produzent und Schauspieler Tyler Perry (51) und die Stiftung The Motion Picture & Television Fund (MPTF), wie die Filmakademie Academy of Motion Picture Arts and Sciences gestern in Los Angeles mitteilte. Für ihr soziales Engagement erhalten sie den Jean-Hersholt-Preis.

Regisseur, Produzent und Schauspieler Tyler Perry
Copyright zz/Doug Peters/STAR MAX/IPx 2020

Während der Coronavirus-Pandemie habe es so viel Unterstützung für Bedürftige von der Filmindustrie gegeben, dass der Hersholt Humanitarian Award erstmals an zwei Empfänger gehe, hieß es in einer Mitteilung.

Perry, der durch die „Madea“-Komödienreihe bekannt wurde und in Atlanta im US-Staat Georgia ein Filmstudio betreibt, wird unter anderem für seine Hilfe im Kampf gegen Obdachlosigkeit und soziale Ungerechtigkeit gewürdigt. Die MPTF-Stiftung hat nach Angaben der Academy vielen Beschäftigten im Filmgeschäft in der Krise geholfen.