Syrien: Israelische Raketen nahe Damaskus abgefangen

Syrien hat nach eigenen Angaben einen israelischen Raketenangriff in der Nähe der Hauptstadt Damaskus abgefangen. Israel habe die Raketen gestern von den Golanhöhen auf einige Ziele im Raum von Damaskus geschossen, berichtete die syrische Staatsagentur SANA unter Berufung auf Militärkreise.

Die meisten Raketen seien von der Luftabwehr abgefangen worden, es habe keine Verletzten gegeben, lediglich Materialverluste. Dazu veröffentlichte SANA ein Video, das zeigen soll, wie die Raketen abgefangen wurden. Von israelischer Seite gab es keinen Kommentar.

Israel greift regelmäßig Ziele in Syrien an. Diese Angriffe richten sich häufig gegen proiranische Milizen. Israel will in dem benachbarten Bürgerkriegsland den militärischen Einfluss des Iran zurückdrängen, der mit der Regierung in Damaskus verbündet ist. Teheran sieht in Israel einen Erzfeind.