Deutsche Abgeordnete auf Flugreise gestorben

Die deutsche CDU-Bundestagsabgeordnete Karin Strenz ist gestorben. Sie sei auf dem Rückflug von Kuba nach Deutschland kollabiert, sagte der Sprecher der Landesgruppe Mecklenburg-Vorpommern, Eckhardt Rehberg, gestern und bestätigte damit einen Bericht der „Bild“-Zeitung. Trotz einer Notfalllandung in Irland habe man der 53-Jährigen nicht mehr helfen können. Laut Rehberg war sie mit ihrem Mann unterwegs.

Strenz war seit 2009 Mitglied des Bundestags. Bei den Wahlen 2009, 2013 und 2017 gewann sie jeweils eines der sechs Direktmandate in Mecklenburg-Vorpommern.

Anfang 2020 gab es im Zusammenhang mit Geldflüssen aus dem autoritär regierten Aserbaidschan Durchsuchungen bei der CDU-Politikerin und einem früheren CSU-Parlamentarier.