„Klimafürsorge“ im Wiener MAK

„Vienna Biennale for Change“ heißt es heuer zum vierten Mal: Mit der Klimakrise steht diesmal die zentrale Herausforderung der Gegenwart im Zentrum des Festivals, initiiert vom Museum für Angewandte Kunst (MAK). Die vollgepackte Hauptausstellung in der MAK-Halle überzeugt vor allem mit zahlreichen Projekten, die innovative Lösungen aufzeigen. Ebenfalls Teil der Biennale: Die österreichische Künstlerin Ines Doujak, die im Kunst Haus Wien mit einer wundersamen Pflanzensammlung Einblick in ihr privates Heldinnenarchiv gibt.

Lesen Sie mehr …